Fotograf ist nicht gleich Fotograf!

20 TIPPS FÜR DIE WAHL IHRES HOCHZEITSFOTOGRAFEN. Lesen Sie diese Hinweise um am Ende keine Enttäuschung zu erleben

Auf dieser Seite geben wir Ihnen wichtige Hinweise und Tipps wie Sie als Laie trotzdem kompetent den besten Hochzeitsfotografen auswählen.

Viele Brautpaare scheuen bei der Planung Ihrer Hochzeit keine Kosten und Mühen - schließlich ist es einer der schönsten Tage im Leben und der soll unvergesslich werden. Leider müssen viele Paare im nachhinein die Erfahrung machen, dass Sie bei der Wahl des Hochzeitsfotografen besser ein wenig mehr Zeit und Ausdauer hätten investieren sollen - LEIDER ist es dann aber zu spät, der Tag ist vorüber, die bildlichen Erinenrungen sind nicht zufriedenstellend und damit abfinden kann man sich nur sehr schwer. Das einzige was man vielleicht nochmals wiederholen könnte sind die Paarportraits, alles andere, die vielen wunderbaren und einmaligen Momente sind passiert und unwiederbringlich. Attraktiv klingende Angebote gibt es zu Hauf, jedoch tummeln sich darunter unbemerkt auch zahlreiche Hobbyfotografen und unspezialisierte Allrounder - Bilder die im Portfolio gezeigt werden sind meist nicht zu realen Hochzeiten entstanden sondern zu Workshops, die teilweise ebenso von Hobbyfotografen veranstaltet werden. Was steckt dahinter, dass die Preisspanne von einigen Hundert Euro bishin zu mehreren Tausend Euro reicht? Wie sollen Sie sich in diesem undurchsichtigen Dschungel von Angeboten zurecht finden ?

 

Wie bei anderen Dingen auch finden Sie auf dem Markt schlechte, gute, bessere und den besten Fotografen für Ihre Traumhochzeit. Die meisten Fotografen können tolle Fotos vorweisen, zumindest auf den ersten Blick, wie also können Sie sich sicher sein das der Fotograf für den Sie sich entscheiden auch das unter realen Bedingungen liefern kann was er in seinem Portfolia vorgibt zu können? In einem persönlichen und unverbindlichen Gespräch helfen Ihnen die folgenden Punkte, den Hochzeitsfotografen zu finden, der Ihnen die besten Hochzeitsfotos garantiert.

  1. Erfahrung - diese ist unbezahlbar und ein absoluter Mehrwert für Sie. Nur ein erfahrener Fotograf mit vielen Jahren Berufserfahrung ist in der Lage, emotionale Momente bereits vorauszuahnen und auch in unvorhersehbaren Situationen genau richtig zu reagieren, oft ist es nur ein Bruchteil einer Sekunde der über ein gutes oder schlechtes Bild entscheidet. Ein erfahrener Fotograf wird auch bei schlechten Lichtbedingungen oder spontan geänderten Verhältnissen in der Lage sein einwandfreie Fotos zu liefern. Die einzigartigen Monemte Ihres Tages lassen sich nicht wiederholen - also setzen Sie an erster Stelle auf viel Erfahrung und stellen Sie kritisch folgende Fragen:
  2. Spezialisiert? Ist der Fotograf direkt auf Hochzeiten spezialisiert? Es zahlt sich aus einen Fotografen zu wählen, der seinen Hauptschwerpunkt auf die Hochzeitsfotografie gelegt hat und seinen Stil, Arbeitsweise usw. über viele Jahre perfektioniert hat.
  3. Anzahl Hochzeiten? Wie viele Hochzeiten hat der Fotograf bereits begeleitet? Auf seiner Homepage sollten mehrere zusammenhängende Hochzeitsreportagen zu sehen sein, lassen Sie sich ggf. zum Gespräch mehrere Hochzeiten zeigen, gerne von den Vorbereitungen bis später zum Hochzeitstanz. Ihr Hochzeitsfotograf sollte mindestens schon Einhundert Hochzeiten fotografiert haben. Damit schließen Sie die Gefahr aus, einem unerfahrenen Fotograf in die Falle zu tappen.
  4. Verständigung? Hat der Fotograf auch Erfahrungen mit gehobenen Hochzeiten, kann er sich mit internationalen Brautpaaren und Hochzeitsgästen verständigen und fügt er sich am Tag der Hochzeit gut in das Bild der Hochzeitsgesellschaft ein?
  5. Individuelle Wünsche? Kann der Hochzeitsfotograf individuelle und besondere Wünsche erfüllen? Verfügt er über das Angebot von exklusiven Hochzeitsalben und Bildbänden, sind diese herausragend in Verarbeitung, Material und Form?
  6. Fotobox? Bietet Ihr Fotograf Ihnen eine Fotobox oder englich Photo Booth an?
  7. Improvisation? Hat der Fotograf einen Plan B? Was ist wenn es regnet? Was ist wenn kurz vor dem Ja-Wort die Kamera streikt? Was ist wenn es beim Hochzeitstanz zu dunkel ist? Lassen Sie sich vom Fotografen erklären und auch Beispiele zeigen wie gut er in solchen Situationen improvisieren kann.
  8. Technik? Fragen Sie den Fotografen was er für eine Technik besitzt. Stellen Sie Ihn gezielt Fragen über seine Kameraausrüstung und auch die Objektive, ein sehr guter Hochzeitsfotograf arbeitet bis auf wenige Ausnahmen nur mit hochwertigen, lichtstarken Objektiven, also mit Festbrennweiten. Stellen Sie diese Fragen um eine Enttäuschung in schwierigen Situationen zu vermeiden.
  9. Interesse gleich Herzblut? Wie umfangreich interessiert sich der Fotograf für Ihren persönlichen Hochzeitstag, je mehr er fragt um so besser - er interessiert sich genau und handelt damit nicht automatisiert. Wünscht er einen zeitlichen Ablaufplan von Ihnen? Fragt der Fotograf nach Sonderwünschen, bringt er in Erfahrung ob Sie auch Gruppenfotos wünschen? Fragt er Sie auch nach den Kontaktdaten Ihrer Trauzeugen bzw. Eltern oder Geschwister um am Hochzeitstag sicherzustellen dass alles wie am Schnürchen läuft?
  10. Fotos - der Kernpunkt und damit sehr wichtig! Lassen Sie sich zusammenhängende Hochzeitsreportagen inkl. Brautpaaraufnahmen zeigen, oder sehen Sie sich die Bilder vorher auf der Homepage an, achten Sie dabei auf folgende Dinge genauer: A.) Natürlicher und zeitloser Stil der Bilder B.) Qualität der Bilder - nicht zu hell, nicht zu dunkel C.) Gefallen Ihnen die Bilder auf anhieb, können Sie sich damit idendifizieren? D.) Sind sie Bilder frei von Makeln? (Fältchen, Augenringe Flecken auf der Haut, Rötungen, künstliche Posen, Betrachtungswinkel, unruhiger Hintergrund) - Lassen Sie sich unbedingt nur Bilder von echten Hochzeiten zeigen. Gerne tricksen unerfahrene Fotografen oder Hobbyfotografen und zeigen Ihnen Fotos die in einem Workshop oder zu einem Style-Shooting entstanden sind - das sind zum einen keine echten Hochzeiten, diese Bilder sind nicht in realen Bedingungen entstanden und zum zweiten erfolgte Licht, Kamera und Bearbeitung nicht nach eigenem Handlungsmuster des Fotografen - eine Art Malen nach Zahlen, aus diesem Grund ist der Fotograf noch lange kein guter Maler.
  11. Hochzeitsalben - ein Hochzeitsalbum oder auch Bildband sollte exklusiv und besonders wirken. Qualität, Form und Material müssen herausragend sein. Lassen Sie sich nicht mit einem gedruckten Fotobuch, welches jeder im Internet bestellen kann abspeisen - Ihre Hochzeitsfotos müssen würdig und wertig präsentiert werden. An langlebigkeit und Qualität der Musteralben des Fotogarfen sollte sicht gespart werden, schließlich soll solch ein Album auch einmal Ihre Bilder präsentieren und der nächsten Genaration weitergegeben werden, ihre Hochzeit wird damit wieder spürbar und lebendig - ganz ohne Stromanschluss und Computermonitor.
  12. Details und Einzigartigkeit? Whow-Effekt: Achten Sie beim Betrachten der Bildbände auf folgende Details: A.) Verfügt der Fotograf über ausßergewöhnliche Einbände und Materialien, z.B. Glaseinband, Metalleinband, Stoff, Canvas, zusätzliche Prägungen Ihrer Namen B.)Ist die Bindung fest und haltbar in Buchbinderqualität verabeitet? Sind die Seiten im Fotobuch hochwertig, fest und damit beständig?  Erscheinen die Bilder genau so hochwertig wie auf der Homepage, sind die Bilder in Farbsättigung und Schärfe brilliant? Und ist das Layout im Fotobuch stilsicher?
  13. Service? A.) Fragen Sie wie lange die Bearbeitung dauert. Ein guter Fotograf braucht Zeit und wird sich diese auch nehmen. Rechnen Sie hier in der Saison mit mindestens 4 Wochen - alles andere wäre ein Zeichen einer geringen Auftragslage des Fotografen und somit wenig Erfahrung. B.)Wann erhalten Sie Ihr Album? Wenn Sie diese Frage stellen müsste Ihnen der Fotograf erklären wie Ihr Album gefertigt wird, er wird Ihnen auch detaliert die Arbeitsschritte erklären. Fragen Sie ob der Fotograf mit einem Buchbindemeister zusammenarbeitet. C.) Steckt die Liebe im Detail? Ihre Hochzeit ist etwas großartiges - Ihr Fotograf sollte mit viel Liebe und Muße an den Bildern Ihrer Hochzeit arbeiten. Wir nehmen pro Jahr z.B. nicht mehr als maximal 30 Hochzeiten an, damit wir unsere Paare mit viel Ruhe begleiten können. Wir nehmen uns viel Zeit für die Nachbearbeitung. Mit mehr Hochzeiten könnten wir eine hohe Qualität nicht mehr garantieren - das wäre Fließbandarbeit und kein Zeichen einer individuellen Fotografie. D. Die Sympathie muss stimmen - mit kaum einer Person haben Sie als Brautpaar so viele Berührungspunkte wie mit Ihrem Fotografen - auch später haben Sie noch des öfteren Kontakt mit Ihm, wenn Ihre Hochzeit schon in der Vergangenheit liegt. Sie sehen sich die Bilder an, stimmen den Buchentwurf mit Ihm ab und wer weis, vielleicht macht genau dieser Fotograf auch später mal Babybauch, Newborn oder Familienfotos von Ihnen, weil Sie sich wohl bei Ihm fühlen können und mehr als nur Bilder bekommen... Das wäre der Idealfall - entscheiden Sie bei dem Punkt Sympathie nach Ihrem Bauchgefühl.
  14. Beliebtheit? Die besten Fotografen sind gefragt und fotografieren nicht nur in dem Ort wo Sie wohnen im Standesamt oder der Kirche immer wieder genau das gleiche, gleiche Blickwinkel, gleiche Brautpaarfotos usw. sondern sind regional, überregional, deutschland- und weltweit unterwegs. Wir sind im Erzgebirge, Chemnitz, Dresden, Zwickau und Leipzig unterwegs, manchmal werden wir aber auch weltweit für Hochzeiten oder Fotoshootings in den Flitterwochen gebucht.
  15. Frühzeitig buchen? Die besten sind immer schnell vergriffen. Sie sollten damit rechnen, dass die besten Fotografen lange im Voraus ausgebucht sind. Für viele Freitage oder Samstage im Jahr ist eine Buchung ca. 1 Jahr im Voraus vollkommen normal - manchmal kann man aber auch Glück haben, einige Hochzeiten müssen manchmal aus persönlichen Gründen des Brautpaares abgesagt werden und bereits vergebene Termine können manchmal kurzfristig frei werden - fragen kostet nichts.
  16. Berufsverband? Gehört der Fotograf einem Berufsverband an? Wenn ja ist dies meist ein sehr gutes Zeichen, doch warum? Die Aufnahme in einen Berufsverbund ist nur den absolut professionellen Fotografen vorbehalten, eine Aufnahme erfolgt nur nach sehr strenger Prüfung des Fotografen. Hobbyfotografen, unerfahrene Fotografen haben es hier sehr schwer. Der Bund professioneller Portraitfotografen ist ein solcher Berufsverbund, nur die besten Fotografen aus Deutschland, Österreich und der Schweiz gehören diesem an - wir sind viele Jahre geprüftes Mitglied. In regelmäßigen Abständen werden wir immer wieder geprüft.
  17. Auszeichnungen & Prämierungen? Einige der besten Fotografen können Auszeichnungen vorweisen, denn die Arbeit dieser Fotografen liegt weit über dem Durchschnitt von anderen Fotografen. Um Auszeichnungen verliehen zu bekommen, Preise zu gewinnen und Prämierungen zu tragen muss ein Fotograf sein Handwerk herausragend beherrschen. Unsere letzte Auszeichnung erhielten wir vom bpp im Jahr 2016 - unsere Prämierung trägt derzeit 2 seltene Sterne, ähnlich wie bei einem Gourmetkoch. Das ist für uns eine Art Ritterschlag in unserem Beruf und macht uns sehr stolz.
  18. Bewertungen? Was sagen andere Leute über den Fotografen? Vielleicht haben Kunden den Fotografen bei Facebook oder Googl bewertet? An der Bewertung sollten Sie nicht unbedingt Ihre Entscheidung festmachen, denn diese kann praktisch jeder abgeben, diese ist nicht immer objektiv dargestellt, aber trotzdem kann man dies mit berücksichtigen.
  19. Außenpräsentation? Kann der Fotograf eine Homepage vorweisen in der es nur um Hochzeitsfotografie geht, die aktuell ist und Sie in allen Dingen anspricht? Das ist in erster Linie ein gutes Zeichen, schauen Sie trotzdem genau hin.
  20. Preis? Die besten Fotografen im Bereich der Hochzeitsfotografie haben vernünftig kalkulierte Preise, nicht immer bieten gute Fotografen fertig geschnürte Komplettpakete an. Ein zu niedriger Preis ist oft ein Zeichen von fehlender Qualifikation, Nachfrage und Marktkenntnis. Qualität hat immer seinen Preis, dies sollte man sich auch für die eigenen Hochzeitsfotos verinnerlichen.

Nachdem Sie diese Seite sorgfältig gelesen haben, haben Sie nun ein sehr genaues Bild vor Augen worauf zu achten ist und wie Sie als Laie nicht nur gute Bilder erhalten sondern die besten Hochzeitsfotos die Sie in Jahren, wenn Sie alt und grau sind an den Tag Ihrer Heirat zurückkehren lassen und Ihn damit greifbar und ganz nah machen.

 

Sollten wir Ihr Interesse geweckt haben, uns als Hochzeitsfotografen buchen zu wollen, so fragen Sie gerne Ihren persönlichen Hochzeitstag an. Gerne telefonisch unter 03733/288128 oder per E-Mail. Bei Verfügbarkeit freuen wir uns auf ein Beratungsgespräch.

 

Ben & Vanessa

Wir sind prämiertes Mitglied im bund professioneller portraitfotografen   

bund professioneller portraitfotografen, ben pfeifer hochzeitsfotograf, hochzeitsfotograf, sachsen, chemnitz, zwickau, erzgebirge, ben pfeifer, fotograf, hochzeit, bpp, auszeichnung, certified photographer, 2 sterne auszeichnung, bpp logo, wedding, foto
fotostudio lichtecht_foreverly_hochzeitsfotograf